Liebe Freund_innen des Life-Runs, 

Was für ein schöner Lauftag! Vielen Dank für Eure Teilnahme am 13. Life-Run!

Danke an alle Läufer_innen und Radfahrer_innen!

Danke an die Dienstleister, Sponsoren und Helfer_innen und unsere wunderbare Moderatorin Coco Lores.

Danke, dass ihr durch eure Mithilfe dieses schöne Event möglich macht.

Danke, dass wir gemeinsam ein Event organisieren, dass lautstark und öffentlichkeitswirksam für ein Miteinander, für Vielfalt, für Zusammenhalt und für ein buntes Berlin eintritt. Ganz nach dem Motto des diesjährigen Life-Run „Stronger Together“ fallen wir gemeinsam auf und bewirken gemeinsam, dass eine vielfältige und lebensweisen akzeptierende Haltung sichtbar wird. Ihr seid einfach toll!

 

Die Bilder vom Life-Run 2022 werden sukzessive in Facebook verfügbar und unter dem Menüpunkt "Bilder vom Life-Run".

 

Der Link für Eure Ergebnisse: https://www.strassenlauf.org/va_ergebnisse.php?id=724

 

Für 2023 werden wir uns auch wieder einen Termin für den Life-Run planen. 

Bis dahin wünschen wir euch Wärme im Herzen und eine gute Zeit. Bleibt gesund! 

 

Euer Life-Run Team  

 

LAUFEN - RAD FAHREN - SPENDEN - HELFEN GEGEN AIDS!

Liebes Life Run - Team
was mir an Eurem Life Run so gut gefällt: Dieser kleine, sympathische Wettbewerb bringt das Laufen dorthin, wo es hingehört - ins Leben. Kein manisches Stoppuhr-Gegeiere, viel Lachen und den schmackigsten Applaus für die Allerletzten. Weg mit dem Tunnelblick. So muss das sein. Laufen ist eben nicht nur Sekundenjagd, sondern Rundum-Therapeutikum, soziales Ereignis, Ego-Streicheln und, ja, manchmal auch gute Laune. Wer läuft, der hat eben noch was vor, der will leben.
In diesem Sinne: Weiterlaufen.Viel Spaß,Euer Achim Achilles

Interview mit Margot Schlönzke

Hier ein paar Worte die uns Margot gesendet hat nach unserer Bitte das Amt zu übernehmen:

"Als mich Ralph Ehrlich vor einigen Jahren gefragt hat, ob ich mal den Life Run moderieren wolle, war ich sofort begeistert. Ich hatte ja keine Ahnung, dass so ein Rennen um 10 Uhr morgens startet! Diese Information gab es dann irgendwann mal nebenbei. Doch als ich dann meinen ersten life Run erleben durfte, war ich begeistert. Ich tauchte in eine für mich gänzlich neue Familie ein. Ob Läufer oder Helfer, alle waren so begeistert bei der Sache und wir freuten uns gemeinsam über jeden, der ins Ziel eingelaufen ist. Nicht der zwischenmenschliche Wettkampf war dort das Thema, sondern das Zeichen gemeinschaftlich ein Zeichen zu setzen. Das Zeichen sich gemeinsam gegen Ausgrenzung und Stigmatisierung einzusetzen und dabei auch noch Spaß zu haben. Der Life run ist daher die einzige Veranstaltung, für die ich an einem Sonntag um 6 Uhr morgens aufstehe und das auch noch gerne. Weil es einfach gut ist."

 

Liebe Margot , wir sind dankbar für dein Engagement mit viel Herzblut zugunsten der Berliner Aids-Hilfe !

Dein Life Run -Team